Benjamin Moravec
 
29. Juni bis 13. August 2017
Eröffnung am 29. Juni um 19.30 Uhr
 
 

Moravec_kl_600

„sans titre“, 2017, Öl auf Leinwand, 190x150cm

 
Theatralisch, beinahe surreal, immer konstruiert und bühnenartig bewegen sich die Gemälde von Benjamin Moravec am schmalen Grat zwischen Realität und Virtualität.
Düstere, unheimliche Räume beherbergen auf einem staffeleiähnlichen Konstrukt ein „Bild im Bild“, auf dem eine strahlende, fast romantische Landschaft erscheint; in verwirrend faszinierenden Tableaus überlagern sich seltsame Raumgebilde mit dem Bild einer menschlichen Figur; Landschaftsdarstellungen werden durchbrochen von irritierenden Bildflächen. Moravec geht es dabei stets um „Wirkung von Bildern auf unsere Wahrnehmung von Realität“ und um die Untersuchung, wie Menschen mit der heutigen Masse an Bildern fertig werden.

 
 

envelope2  Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.